Weiterhin herrscht auch in den kommenden Tagen bei schwachem Hochdruckeinfluss sommerliches Wetter bei uns vor. Dabei kann man die Sonne vor allem in den Vormittagsstunden und auch zur Mittagszeit öfter und zumeist auch länger genießen. Nachmittags bilden sich dann in der teils schwülen und auch labilen Luftmasse besonders über Bergen einige dickere Quellwolken aus und einzelne Regenschauer oder auch Gewitter dürften nicht ausbleiben. Das Regenschauer- und Gewitterrisiko nimmt zu Beginn der neuen Woche vorübergehend wieder etwas ab, es steigt dann aber ab der Wochenmitte neuerlich an. Speziell bei längerem Sonnenschein erreichen die Temperaturen durchaus noch sehr sommerliche Werte.