zurück

Wetter- und Schneebericht

Das stabile Schönwetter gehört schon bald wieder der Vergangenheit an. Ein Tief über Nordeuropa steuert nämlich eine Kaltfront über Westeuropa hinweg gegen Süden, wodurch über Oberitalien noch zusätzliche eine kleinräumige Tiefdruckentwicklung eingeleitet wird. Am Dienstag liegen wir aber vorerst noch an der Vorderseite der Kaltfront in einer föhnigen Südwestströmung. Am Alpenhauptkamm gibt es dabei einen schwachen Südstau, während es hin zum Alpennordrand noch weitgehend trocken bleibt. Das Föhnende kündigt sich erst für den Mittwochmorgen an. Dann aber legt sich die Kaltfront über unseren Raum. Auf Grund der Tiefdruckentwicklung kommt die Front nur sehr zögerlich gegen Osten voran, beziehungsweise gewinnt diese von Süden her sogar an Kraft. Damit ist bis in den Freitag hinein mit niederschlagsträchtigem Wetter zu rechnen. Da aus Nordwesten langsam kältere Luft einzusickern beginnt, wird die Schneefallgrenze sukzessive unter 1000m absinken. Neuerlich kündigt sich ein verspäteter Wintereinbruch an, letztlich sind aber noch nicht alle Details entschieden.


Schnee- und Wettermeldung (PDF- Download) 

°C
°F
0 °C

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

bewölkt, noch einige Regentropfen stark bewölkt, einzelne Schneeregenschauer stark bewölkt, noch stärkere Schneeschauer stark bewölkt, noch einzelne Schneeschauer
2 / 12 3 / 8 0 / 3 -1 / 3
36 / 54 37 / 46 32 / 37 30 / 37
0% / 50% 80% / 80% 100% / 100% 80% / 60%
3 0 0 0
2800 m 2000 m 1300 m 1100 m

Video: Das aktuelle Wochenwetter

Video: Das aktuelle Wochenwetter