zurück

Sonnenskilauf in St. Anton am Arlberg trifft Event-Highlights

Mit dem Kultrennen "Der Weisse Rausch", Blues-Klängen und Volleyball auf über 2.000 Metern präsentiert sich St. Anton am Arlberg zum Frühlingsbeginn bunt und sportlich.

Wenn sich der Winter langsam dem Ende zuneigt, ist in St. Anton am Arlberg das Skivergnügen noch lange nicht vorbei. Bestens präparierte Abfahrten, vergünstigte Skipässe, glitzernde schneebedeckte Berge und die ersten wärmenden Sonnenstrahlen machen den Frühling zu einem besonderen Highlight für viele Wintersportfans. Die sonnenverwöhnten Skihänge bieten dabei ein einzigartiges Erlebnis, das Gleiten durch den traumhaften Firnschnee. Und neben dem Pistenspaß lässt sich auch ein entspannendes Sonnenbad im Liegestuhl vor der herrlichen Bergkulisse genießen. Doch es lockt längst nicht nur das Skivergnügen allein, denn auch abseits der Pisten finden zahlreiche Top-Events statt.
 

Bergdorf mit Südstaatenklängen

Das „New Orleans meets Snow“ Festival versetzt von 5. bis 7. April 2019 den ganzen Ort mit Blues-, Dixie-, Funk- und Soulklängen in Schwingung und verbreitet ein echtes Südstaatenflair. Heiß her geht es auch bei der „Snow Volleyball European Tour“ an der Bergstation Rendl. Von 12 bis 14. April 2019 kämpfen 32 internationale Volleyball-Teams auf dem ungewohnten Terrain und bei frostigen Temperaturen um den Gesamtsieg.
 

Kultrennen am Osterwochenende

Absolutes Highlight ist aber wie jedes Jahr das legendäre Abfahrtsrennen „Der Weisse Rausch“ am 21. April 2019. 555 Skifahrer und Snowboarder aus aller Welt liefern sich nach dem Massenstart am Vallugagrat einen harten Wettkampf, bevor nach 9 Kilometern und 1300 Höhenmetern der Sieger feststeht. Doch das Rennen läutet noch nicht das Ende der Wintersaison ein. Bis 28. April 2019 bleibt das größte österreichische Skigebiet geöffnet. So kann der Sonnenskilauf in vollen Zügen ausgekostet werden.