zurück

ARLBERG Giro - 29. Juli 2018

St. Anton – Arlbergpass – Bludenz – Montafon – Silvretta – Paznauntal – St. Anton

150 km, ca. 2.500 Höhenmeter im Anstieg

Radsport vom Feinsten! Die Wiege des Alpinen Skisports begeistert auch im Sommer. Ganz speziell die Radfans aus nah und fern. Umrahmt von der wunderbaren Bergkulisse und intakter Natur ist St. Anton am Arlberg das perfekte Revier für Mountainbiker und ein optimaler Ausgangspunkt für große Rennradtouren.

ARLBERG Giro 2018

Für die Harten. 150 Kilometer Länge und 2.500 schweißtreibende Höhenmeter im Anstieg – schon die Eckdaten des ARLBERG Giro am 29. Juli machen unmissverständlich klar: Wer hier an den Start geht, muss kämpfen wie ein Profi. Nur mit Mut, Stärke und eisernem Willen gelingt es den Teilnehmern, die Strecke von St. Anton über den Arlbergpass, Bludenz, Montafon, Silvretta, das Paznauntal und wieder zurück nach St. Anton zu überwinden.

Die Online Anmeldung zum Preis von € 63,- Euro ist noch bis inklusive den 16. Juli geöffnet!

Alle Gäste, die am Rennwochenende in der Region St. Anton am Arlberg übernachten, erhalten eine Vergünstigung auf das Nenngeld und nehmen um nur € 49,-- am ARLBERG Giro teil.

www.arlberg-giro.com

Profi Kriterium 2018

Beim „Internationalen Radkriterium“ rasen hochkarätige Profis auf insgesamt 30 Runden durch die engen St. Antoner Dorfgassen. Zuschauer können die Spannung in der Luft förmlich riechen – das Profi-Kriterium zählt zu den schnellsten in ganz Österreich und lockt jährlich die Top-Größen des Radsports nach St. Anton am Arlberg.

Das Profi Kriterium 2018